GOLD IN DER GASTONOMIE  
 

Gold zu verzehren ist in einigen Kulturen seit Jahrtausenden bekannt. In Europa und Amerika taucht hingegen häufiger die Frage auf, ob essbares Blattgold tatsächlich bedenkenlos gegessen oder getrunken werden kann.

Dass Gold als E175 in den Nahrungsmittelrichtlinien der EU aufgeführt ist, versichert den erstmaligen Gold-Verzehrern, dass es keine gesundheitlichen Bedenken gibt. Gold ist nicht allergen, neutral im Geschmack und chemisch träge.

Weltweit ist Indien der grösste Konsument, mit ca. 12 Tonnen Goldkonsum pro Jahr. Die Goldblätter werden für die Dekoration von traditionnellem Gebäck benutzt, und kommen auch in Lammfleischbällchen vor, die bei Hochzeiten oder religiösen Festen serviert werden. In China werden einige Arten von Wild mit Gold verfeinert, und in Japan ist es Brauch, Neujahrsglückwünsche mit einem Schälchen Gold-Sakes zu sagen. Einige Japans berühmtester Chefs veredeln ihr bestes Sashimi mit feinem Gold. In Pakistan wird Gold ab und zu wegen seinen angeblichen aphrodisischen und stimulierenden Eigenschaften konsumiert.

DELAFÉE, DIE MAGIE DES GOLDES

Essbares Gold ist ein aktueller Trend in der Luxus-Gastronomie, wie auch bei Konditoren. Jedoch ist die Begeisterung für dieses Edelmetall mehrere Tausend Jahre alt. Seit der Antike, wird es für seine ästhetische Qualität, seine symbolische Kraft und manchmal auch für angebliche magische Eigenschaften geschätzt. DeLafée stellt geschmackvolle und einmalige, mit essbarem Gold verzierte Kreationen her.

Essbare Goldflocken hinterlassen neben den wunderschönen ästhetischen Eindrücken auf Vorspeisen, Desserts oder Aperitiven einen bleibenden Eindruck durch den symbolischen Charakter des Goldes: Schönheit, Ewigkeit, Liebe, Magie, Wertschätzung, Erfolg, Zauber und viele weitere positive Dinge werden mit Gold verbunden.

 
 

 

 

Lassen Sie sich von den aufgeführten Beispielen inspirieren und verschönern Sie Ihre eigenen Rezepte mit Gold....

 

Beispiel Menu Midas mit essbarem Gold und essbarem Silber

Bündnerfleisch-Bouquet mit vergoldetem Rand

Bündnerfleisch-Bouquet mit vergoldetem Rand

Thunfisch-Sashimi mit essbarem 24k gold und weissgold und Sushi mit gold und silver.

sushi mit gold und sushi mit silber

 

Thunfisch-Sashimi und Kappa-Makizushi, beide mit 24 k Gelbgold und 12 k Weissgold Gold

Mesclun-Salat auf Blattgold in Aspic

Mesclun-Salat auf Blattgold in Aspic

Wirsing-Sarma mit reinem Gold

Wirsing-Sarma mit reinem Gold

Entenbrust „à l’Orange“ mit Goldkruste

Entenbrust „à l’Orange“ mit Goldkruste

Komposition aus roten Beeren mit Gold- und Silberkrokant

Komposition aus roten Beeren mit Gold- und Silberkrokant

 Schokolade-Kugel „Surprise“ mit Blattgold verziert und mit Coulis serviert

Schokolade-Kugel „Surprise“ mit Blattgold verziert und mit Coulis serviert

Beeren-Macaron mit Silberflocken und Blattgold veredelt

Beeren-Macaron mit Silberflocken und Blattgold veredelt

 

 
       
  Gold in der Medizin

Alchemisten in mittelalterlichem Europa benutzten Gold als Schlüsselbestandteile für einige Behandlungen. Sie glaubten, dass Gold verschiedenene gesundheitliche Probleme behandeln könnte.

In China glaubte man ebenfalls, dass Gold zahlreiche Krankheiten kuriert. Es wurde auch geglaubt, dass Goldverzehr die Lebenserwartung erhöht. Dieses ist der Grund, warum Wissenschaftler in China Jahrhunderte lang versuchten, Gold aus anderen Metallen herzustellen. Es sollte jeder in der Lage sein, Gold regelmäßig zu essen, um ein langes und gesundes Leben führen zu können.

 

Gold wird in der Zahnheilkunde benutzt, die einige Doktoren sie verwendet haben, um Arthritis zu kurieren.

 

 

GEFUNDEN 0 PRODUKTE