VERGOLDETECHNICKEN

 

Es gibt verschiedene Arten von Produkten, die die Vergoldung möglich machen. Jedes Produkt hat eine eigene Anwendungsmethode. Hier stellen wir die 4 wichtigsten vor:

 

Polimentvergoldung

Diese Methode gibt es schon seit der Antike. Sie kann nur dank einer speziellen Ausbildung durchgeführt werden, da mehrere Schichten verschiedener Produkte angebracht werden müssen bevor das Gold angelegt werden kann. Diese Technik benutzt lose Goldblätter und Substanzen wie zum Beispiel Hasenleim, Kreide und Bolus. Mit dieser Technik kann man die vergoldete Oberfläche polieren, um eine glänzende Optik herzustellen.

 

Anlegemilch

Diese Methode ist die einfachste: man trägt die Milch auf die Oberfläche auf, lässt sie 15 bis 30 Minuten trocknen und bringt entweder lose oder Transfer-Goldblätter an. Dies ergibt eine matte Optik. Diese ist die preiswerteste Technik, mit dem Nachteil, dass die Beständigkeit des Goldes auf der Oberfläche nur mittelmässig ist.

 

Anlegemilch

 

Mixtion

öl Mixtion kann sowohl mit losen wie mit Transfer-Goldblättern verwendet werden und braucht entweder 3 oder 12 Stunden um zu trocknen. Vor einigen Jahren haben Fälle von Bleivergiftungen den Ruf dieser Produkte beeinträchtigt, was dazu geführt hat, das das Blei aus der Zusammenstellung genommen wurde, mit negativen Konsequenzen auf ihrer Wirksamkeit. Heut zu tage kann man diese Produkte wieder ohne Bedenken verwenden. Der wesentliche Vorteil dieser Technik ist die Dünne der Schicht unter dem Gold, wodurch Pinselstriche oder Fingerabdrücke weniger sichtbar ausfallen. Das Endresultat ist matt.

 

Mixtion

 

Kölner-Produkte

Diese Technik, die in den letzten 25 Jahren entwickelt wurde, benutzt verschiedene Produkte auf Acryl-Basis. Der Endeffekt kann sowohl matt wie glänzend sein. Transfer-Blattgold muss verwendet werden, da die Goldblätter durch Druck angebracht werden. Das Produkt (Instacoll) wird mit dem Pinsel aufgetragen und muss 30 bis 40 Minuten trocknen, nachdem das Gold noch während 2 Stunden angebracht werden kann. Die wesentliche Innovation dieser Methode ist die Möglichkeit die Oberfläche bis zu einem Monat später mit einer Spezial-Lösung zu „Aktivieren“, was den Vorteil hat, dass die Vergoldung schrittweise oder über eine längere Zeit vorgenommen werden kann. Wir bieten Ihnen diese Produkte an. 

 

Kölner-Sortiment

 

Projekt mit Kölner-Produkten

Projekt mit Kölner-Produkten

GEFUNDEN 0 PRODUKTE