Safran-Risotto und Gold, eine lange Tradition, Juni 2015

Safran-Risotto mit Blattgold

 

Wussten Sie schon?

Safran wurde als Pigment für seine Gelbe Farbe benutzt – erst auf Gemäldern und später in Speisen – um Gold zu imitieren. So entstand das von Milanesen geliebte Safran-Risotto. Der italienische Chefkoch Gualtiero Marchesi lässt diese Tradition weiterleben indem er sein Risotto mit essbarem Blattgold verfeinert.